ehco logo

Sie sind nicht eingeloggt.

Quo Vadis Schweizer Eishockey?

Mehr
14 Nov 2018 06:41 #1124 von murphy`s
Tja heute steht die wegweisende Entscheidung der NLA-Bosse an ob man in Zukunft mit 6 Ausländern spielen will.

Die Fan's scheinen sich erstaundlich einig zu sein dass dies ein völliger Schwachsinn ist, nur das wird die Bosse wohl leider nicht kümmern.
Bin gespannt ob heute die NLB zu Grabe getragen wird und die NLA faktisch geschlossen ist nachher.....
Die NLA Klubs werden dann ja auch durchboxen dass in einer Ligaquali alle eingesetzt werden dürfen.

Was wäre eigentlich wenn ein Klub sich über die Reglemente hinwegsetzt und das Bosmann Urteil umsetzten würde? Geht das überhaupt?
Wär wohl ein Fall für unseren Spezialisten vom Genfersee....


Da hilft heute wohl nur beten dass die Vernunft und die Sorge um das CH-Eishockey siegen wird! a35

„Erfolg haben heisst, einmal mehr aufstehen, als man hingefallen ist.“
Winston Churchill

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2018 07:27 #1125 von John
Wenn ein Marc Lüthi in einem Interview sagt, dass der Schweizer Spielermarkt eben zu wenig hergebe und es mehr Ausländer braucht, dann ist diese Aussage für mich der ultimative Start zu zwei Zehnerligen. Die Gründe für diese Logik haben wir schon zuhauf diskutiert und müssen nicht wiederholt werden.
Nicht alle A-Klubs, ob nun in einer 10er oder 12er Liga haben genug Geld für 6 Ausländer. Es fände eine Verdichtung an der Spitze statt und führt zu mehr Langeweile und schlussendlich zu Zuschauerschwund. Man kann sich also wirklich selbst den Ast absägen auf dem man sitzt.

Unabhängige und neutrale Krankenkassenberatung. 078 878 99 44

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2018 07:45 #1126 von Längssite
Ich glaube ,dass die Vernunft heute siegen wird. ( oder hoffe dies zu mindest )
In all den Diskussionen waren sich selten soviele einig , dass diese Änderung keine Lösung für die aktuellen Probleme wäre.
Mein allergröster Wunsch jedoch wäre , dass genau diese Diskusson nun endlich der Grundstein für richtige , Gespräche zur Umstrukturierung der Ligen sein könnte.
( bleibt wohl ein Wunsch )
Weis jemand um welche Zeit dies Abstimmung stattfindet ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2018 08:14 #1127 von Hinz und Kunz
Gemäss verschiedenen Aussagen im Schweizer Fernsehen, sind mehr CEOs der Clubs gegen eine Erhöhung des Kontingents. Mal schauen, ob sie zu ihren Worten stehen.

Gestern war ein rabenschwarzer Tag für die NLB. Mit einem gesamt Zuschaueraufmarsch von etwas über 2200 Personen aus 4 Spielen... was soll man dazu noch sagen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2018 10:06 #1129 von zigzag
das CH hockey wird aktuell zu grabe getragen, sollte das durchkommen, dann wars das (vor allem mit dem B). seit jahren geht man in eine falsche richtung, aber hauptsache bei ein paaren stimmt die kasse....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Nov 2018 12:17 #1130 von mekoch

Hockey is figure skating in a war Zone.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dawydow, GoGoGo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2018 13:32 #1633 von murphy`s
Cool zu sehen was KalPa Kuopio Hockey Oy gestern Abend ablieferte.
Tempo, Offensive Ausrichtung so wie es sich Hockey-Fan's wünschen.......

Hier schafft man's die jungen Hockeyspieler auf höchstem Level an die NHL oder KHL ranzuführen, ohne dass sie in die Juniorenliegen nach Übersee abwandern.
Und uns erzählen dann die Chafstrategen aus Zug und Zürich, dass es die Farmteams braucht um mit den 3. Klassigen Nachwuchsspielern die ehemals Beste 2. Liga Europas so zu verwässern dass sie für Zuschauer immer unattraktiver wird.

„Erfolg haben heisst, einmal mehr aufstehen, als man hingefallen ist.“
Winston Churchill
Folgende Benutzer bedankten sich: calli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Dez 2018 15:17 #1634 von Nr.14
Kalpa hat am SpenglerCup auch gar nichts zu verlieren, in der heimischen Liga kommen sie aber nur schlecht vom Fleck.
In der Schweiz wird die finnische Liga sicherlich unterschätzt, da ist unsere NLA halt einfach spektakulärer. Will aber nicht heissen, dass die Liiga deswegen schlechter sein sollte.
In Finnland sowie auch in Schweden schaffen es aber immer wieder viele junge Spieler ins Kader der Topklubs, und von da auch in die NHL.
Die Schweiz bildet die Junioren oftmals sehr gut aus, trotzdem wechseln die Talente sehr früh nach Nordamerika. Zum Teil sicher auch um da fortschritte zu machen, aber sicher auch, weil es in den Topklubs der NLA fast keinen Platz hat für sie. Da hinken wir den Nordländer sicherlich hinterher.
Wenn man bedenkt, wie “wenige“ Eishockeyspieler es in Finnland gibt, sollten sich eigentlich viel mehr Schweizer in Übersee auf sich aufmerksam machen.

Ich mag die Finnen und ihr Eishockey (mehr als die SchweizerNati), vielleicht sehe ich es deswegen auch mit einer andern (Fan) Brille.

Man muss aber auch sagen,die U20 der Schweiz, präsentiert sich momentan sehr gut.
Folgende Benutzer bedankten sich: calli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2018 10:24 #1646 von Nr.14
Der EHCO liefert eigentlich ein Musterbeispiel wie es eben nicht laufen sollte.

In der Vorbereitung haben die Trainer die Idee und den Mut, aus einem jungen Center einen Verteidiger zu machen. Dieser nimmt diese Rolle an, und erhofft sich so mehr Eiszeit in NLB.
Er kommt in der Vorbereitung zu viel Einsatzzeit und macht seine Sache sehr gut, so dass er auch zum Meisterschaftsstart zum Einsatz kommt.
Seine Leistungen sind ok, zumal er ja noch neu ist auf dieser Position.
Dann bekommt er immer weniger Eiszeit und man gibt ihn ab, um eine Liga tiefer Spielpraxis zu sammeln.
Das macht bei unserem Spielplan durchaus Sinn, denn es gibt einige Wochentage zu viel ohne einen Ernstkampf.

ABER, zu dem braucht dieser Spieler doch zusätzlich auch weiterhin Einsätze in der NLB, er darf diesen Rhythmus niemals verlieren und in dieser Beziehung hat unser Coachingstaff komplett versagt.

Es darf und kann nicht sein, das ein schwacher NLB Saurier-Verteidiger dem jungen Spieler diese Eiszeit wegschnappen kann.
Ich kenne ja die Trainingsleistungen von den Spielern nicht, aber irgendetwas läuft doch da falsch.
Folgende Benutzer bedankten sich: calli, Mike Bossy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Dez 2018 12:57 #1648 von Kühlwalda
Leistungskultur heisst das Zauberwort,aber seit Dan Ratushny hat das in Olten keiner mehr gekratzt! Daher ist er mit schlechterem Spielermaterial vergleichsweise weitergekommen als jeder andere nach ihm!
Folgende Benutzer bedankten sich: Don McLaren, Hinz und Kunz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2019 07:21 #1698 von Samurai
So, die ganze Eishockey-Schweiz jubelt zurecht über die U20-Nati und ihren Sieg über Schweden. Die Hälfte der Spieler kommt aus den Farmteams in der NLB, von vielen als „Witzteams“ bezeichnet.

Aus Sicht des Verbands ist die Integration dieser Mannschaften in die Swiss League spätestens jetzt ein voller Erfolg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2019 08:12 #1701 von murphy`s

Samurai schrieb: So, die ganze Eishockey-Schweiz jubelt zurecht über die U20-Nati und ihren Sieg über Schweden. Die Hälfte der Spieler kommt aus den Farmteams in der NLB, von vielen als „Witzteams“ bezeichnet.

Aus Sicht des Verbands ist die Integration dieser Mannschaften in die Swiss League spätestens jetzt ein voller Erfolg.


Also ich komm auf 1/3 wenn man das Kader anschaut....
Davon 2 Goalies mit 0 Aussicht in den nächsten 5 Jahren bei ihrem Team zum Einsatz zu kommen.
1/4 Spielt entweder in de NLA oder NLB was heisst dass beinahe die Hälft des U-20 Teams im Ausland spielt!

Man qualifiziert sich seit einigen Jahren nun zum ersten mal wieder für einen Halbfinal, die Zeit wird weisen was das ganze bringt..... leider wird es keine NLB mehr geben im heutigen Sinn in einigen Jahren, weil durch diese Farmteams die Liga so unatraktiv wird dass eine 2. Profiliga in der Schweiz absolut unrealistisch ist! Welche Qualität dann die Farmteams noch haben kann ich nicht beurteilen, allerdings werden sich die richtig guten Talente andere Wege suchen.
Aus Betriebswirtschaftlicher sicht eine Milchbüchleinrechnung, keine Zuschauer weniger Sponsoren, weniger Sponsoren keine Profiteams.

Übrigens von meiner Seite noch zu den "Witzteams". Das hat nix mit den Spielern zu tun die da versuchen den Sprung in ein Profiteam zu machen, denen gebührt mein ganzer Respekt. Sie leben einen Traum und versuchen diesen umzusetzten!
Als Witz ist zu bezeichnen diese Teams in eine Profiliga zu integrieren! Aus purem Egoismus der Mäzene welche diese Teams für ihre Klubs finanzieren!
Und ein Witz sind die Zuschauerzahlen an diesen Spielen! Wenn an einem Feiertagsabend in Biasca 127 Nasen sich an ein Hockeyspiel verirren kann es kein Mini Turnier sein, denn da sind mehr Leute im Stadion! Darum der mein Ausdruck "Witzteams"
Der SCL, Visp, Tchaux, Ajoje und teilweise auch der EHCO haben und hatten immer wieder hoffnungsvolle B-Lizenz Spieler oder auch direkt unter Vertrag welche in den letzten Jahren den Sprung in die NLA geschafft haben.

„Erfolg haben heisst, einmal mehr aufstehen, als man hingefallen ist.“
Winston Churchill

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2019 10:21 #1708 von EHCO_1934
Ich finde auch langsam immer wie mehr die Farmteams sind am richtigen Ort.
Solange diese nicht immer ständig mit einer Packung nach Hause geschickt werden haben sie gute Argumente in der Liga zu bleiben.
Will ein Verein nach Oben wäre er schon dort so wie die Liga momentan ist ist alles gut bis auf Rappi und Kloten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2019 11:36 - 03 Jan 2019 11:58 #1712 von 1934
Dass die inferioren Farmteams nicht ständig mit einer Packung nachhause geschickt werden liegt nicht daran dass sie "doch gar nicht so schlecht sind", sondern halt an der Natur unseres Sportes und des Quali-Modells. Wenn ein Sportler weiss das gegen diese Mannschaft auch 50% Leistung zum Sieg reicht wird er sicher nicht 100% geben. Das ist ganz natürlich und nicht aufhaltbar, ganz egal was für einen tollen Charakter die Mannschaft hat. Inbesondere natürlich wenn dann dieses Spiel nur ein einziges von 46 eher bedeutungslosen Qualispielen ist, welches nebenbei praktisch ohne Zuschauer stattfindet. Absolut verständlich das es schwierig ist unter diesen Umständen gutes Hockey zu zeigen. Dazu kommt dann noch das die Farmteams dann halt eher destruktives Hockey "spielen"...
Die Spiele gegen Farmteams sind für alle richtigen Mannschaften (ausser vllt. Winti) nur eine lästige Pflichtübung und Schaden der Liga massiv.

Übrigens: Biasca und EVZA stellen beide keinen einzigen Feldspieler im U20-Kader! Nur 3 Feldspieler kamen primär bei einem Farmteam (alle bei GCK) zum Einsatz. Dem gegenüber stehen mit Marco Lehmann und Luca Wyss zwei Spieler die bei richtigen NLB-Mannschaften spielen und von erfahrenen, guten Mitspielern profitieren können. Diesen Sieg an der U20-WM den Farmteams anzurechnen und von einem "vollen Erfolg" zu sprechen ist also völliger Schwachsinn.
Letzte Änderung: 03 Jan 2019 11:58 von 1934.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Jan 2019 12:04 #1713 von EHCO_1934
Rapperswil hat es gezeigt wenn man als Mannschaft ein Ziel hat bestreitet man auch diese wenigen Spiele souverän wenn nicht sind es halt immer und immer wieder motivationslose und Mühsame spiele.
Man muss halt ein Gegner ernst nehmen und das Spiel seriös bestreiten.
Sie schaden nicht sie zeigen auf wie viele Profis ihren Job nicht seriös ausüben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sponsor

logo ot

Sponsor

logo lackautotechnik 400 87